Mein nächstes Projekt mit dem Raspberry Pi war eine Wetterstation, die kontinuierlich Daten aufzeichnet und diese mit Diagrammen auf einer Webseite grafisch darstellt.

Die Idee und Inspiration bekam ich durch die Seite von Jörn Hameister, der die Einrichtung des Pis sehr gut beschreibt. Da der Raspberry Pi selbst nur als interner Server bei mir zuhause steht und nicht vom Internet aus erreichbar ist, habe ich ein zusätzliches Skript mittels cURL erstellt, welches mir die von der Datenbank erstellten Diagramme mittels FTP auf den Webserver lädt. Darum könnt ihr nun die aufgezeichneten Wetterdaten der Station im Hauffweg 4 auch selbst betrachten:

http://wetter.omdriebigs-gspann.de

Wetterstation